Aktuelles

Bild: BG BAU

EuroTest-Preis 2022

Auf vielfachen Wunsch haben wir uns entschlossen, die Bewerbungsfrist für den EuroTest-Preis auf den 1. September 2022 zu verlängern.

Weitere Details zum EuroTest-Preis 2022 sowie das Online-Bewerbungsformular stehen auf der Website der BG BAU bereit. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantworten die Mitarbeiter*innen der DGUV Test Prüf- und Zertifizierungsstelle Fachbereich Bauwesen telefonisch unter +49 89 8897-858 oder per E-Mail unter
.

Bewerben Sie sich mit Ihrer technischen Innovation bis zum 01.09.2022.

Kontakt
DGUV Test Prüf- und Zertifizierungsstelle
Telefon: +49 89 8897-858

Hier können Sie sich den Flyer zum EuroTest-Preis 2022 herunterladen


Bild: psdesign1 - Fotolia.com

Regelung für die Verwendung des CE-Kennzeichens in Großbritannien wurde erneut verlängert

Maschinen und Geräte, die bis zum 31.12.2022 ein Konformitätsbewertungsverfahren erfolgreich durchlaufen haben, können bis zum Zertifikatsablauf oder spätestens bis zum 31.12.2027 weiterhin mit der CE-Kennzeichnung in den britischen Markt eingeführt werden. Die britischen Behörden empfehlen den Herstellern, die sich für diesen Weg entscheiden, in der britischen Konformitätserklärung die Liste der einschlägigen benannten britischen Normen und der gleichwertigen harmonisierten EU-Normen, die sie angewandt haben, sowie Einzelheiten, über die von der EU anerkannte, benannte Stelle, die die Konformitätsbewertungsverfahren durchgeführt hat, anzugeben. Bitte beachten Sie, dass der Online-Leitfaden zu diesem Thema aktualisiert wurde und hier abgerufen werden kann.


Foto mit Hydraulikbaggern und Baggerladern

Bild: © Volker Münch

Schnellwechsler – wichtiger Hinweis der EU-Kommission

Schnellwechseleinrichtungen an Hydraulikbaggern und Baggerladern, die derzeit der Norm EN 474-1:2006+A5:2018 bzw. deren Nachfolger EN 474-1:2006+A6:2019 entsprechen, repräsentieren nicht mehr den Stand der Technik und erfüllen nicht den Sicherheitsstandard, den die Maschinenrichtlinie vorgibt. Bedingt durch die am 14.10.2021 erfolgte Veröffentlichung im Amtsblatt wird die Vermutungswirkung nach der Maschinenrichtlinie für diese Schnellwechseleinrichtungen nicht mehr ausgelöst.

Die DGUV Test Prüf- und Zertifizierungsstelle Fachbereich Bauwesen hat bereits im Mai 2020 in der Zeitschrift BauPortal die technischen Anforderungen umfassend erläutert. Die Anforderungen der für 2022 angekündigten Normenreihe 474 an Schnellwechseleinrichtungen für Hydraulikbagger und Baggerlader sind bereits in den aktuellen Prüfgrundsätzen GS-BAU-25 (PDF, 185 kB) berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Themenfeld "Schnellwechseleinrichtungen an Hydraulikbaggern".


Bild: DGUV – Sachgebiet Tiefbau

FBBAU-003 "Hinweise zum ausnahmsweisen Heben von Personen mit Hydraulikbaggern in tiefe Baugruben"

Diese "Fachbereich AKTUELL" ist eine Hilfestellung für Arbeitgeber (Unternehmer/Unternehmerinnen) bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung nach § 3 BetrSichV. Sie gibt für einen konkreten Einzelfall Hinweise, wie die Ausnahmeregelung zum Heben von Personen mit einem nicht dafür vorgesehenen Arbeitsmittel gemäß Betriebssicherheitsverordnung ausgelegt werden kann.
mehr


Bild mit EU und GB Flagge

Bild: © Fotolia

Brexit

Die Zulässigkeit der Verwendung der CE-Kennzeichnung in Großbritannien wurde um ein Jahr bis zum 31.12.2022 verlängert. Weitere Informationen finden Sie hier.


Abgebildeter Text lautet:

Bild: © DGUV Test

100 Jahre Prüfung und Zertifizierung

Seit 1921 ist der Bereich Prüfung und Zertifizierung ein wichtiger Baustein für Sicherheit und Gesundheit. Dafür steht noch heute DGUV Test. Durch Prüfung und Zertifizierung sorgt DGUV Test für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit. Das Kompetenz-Netzwerk für eine sichere und gesunde Arbeitswelt verbindet Wissenschaft, Anforderungen und Praxis für innovative Entwicklungen. Weitere Informationen finden Sie hier.


Brexit: DGUV Test strebt Kooperation an

Durch den Brexit gelten im Vereinigten Königreich seit Januar 2021 neue Regeln zur Produktkennzeichnung und -zulassung. Für Produkte, für die eine Zertifizierung durch unabhängige Dritte vorgeschrieben ist, wird DGUV Test mit britischen benannten Prüfstellen kooperieren. Weitere Informationen finden Sie hier.


Cover-Ansicht der PDF

Bild: © PZ BAU

Überarbeitung Prüfgrundsatz GS-BAU-60

Der Prüfgrundsatz GS-BAU-60 "Grundsätze für die Prüfung der Akustik von Baumaschinen" wurde im Frühjahr 2021 überarbeitet. Neben Anpassungen des Anwendungsbereiches wurde das Verfahren zur Schallmessung und Anwendung von Korrekturfaktoren nun näher erläutert. Der GS-BAU-60 mit Stand April 2021 kann hier (PDF, 204 kB) heruntergeladen werden.


Neuer Prüfgrundsatz GS-BAU-18

Cover-Ansicht der PDF

Bild: © PZ BAU

Der neue Prüfgrundsatz GS-BAU-18 "Grundsätze für die Prüfung und Zertifizierung der Durchsturzsicherheit von Bauteilen bei Bau- oder Instandhaltungsarbeiten" wurde dem aktuellen Stand der Technik und der Normung angepasst. Hierbei standen vor allem der Prüfvorgang und die Verständlichkeit der Prüfvorgaben im Vordergrund. Zudem gab es eine grundsätzliche Neuerung. Der GS-BAU-18 mit Stand Mai 2020 kann hier (PDF, 589 kB) heruntergeladen werden.


Überarbeitung Prüfgrundsatz GS-BAU-25

Cover-Ansicht der PDF

Bild: © PZ BAU

Gestiegene Unfallzahlen und der zurzeit noch unbekannte Veröffentlichungszeitpunkt des neuen Normentwurfs für Schnellwechseleinrichtungen haben es notwendig gemacht, den Prüfgrundsatz GS-BAU-25 "Grundsätze für die Prüfung von Schnellwechseleinrichtungen" zu überarbeiten. Dieser wurde an den Normentwurf angepasst und spiegelt nun den aktuellen Stand der Technik wider. Der GS-BAU-25 mit Stand Februar 2020 kann hier (PDF, 185 kB) heruntergeladen werden.


BAUPortal: Anbau von Werkzeugen an Schnellwechseleinrichtungen

Baggerschaufeln

Bild: © Volker Münch - BG BAU

Die Kompatibilität zwischen Anbauwerkzeugen und Schnellwechseleinrichtung sowie dessen korrekte Verwendung sind besonders wichtige Punkte, um Unfälle auf Baustellen zu vermeiden. Weitere Informationen und einen Fachartikel zu diesem Thema finden Sie in der aktuellen BauPortal (02/2020, S. 41), unter folgendem Link oder als Download hier (PDF, 1,5 MB).